Allgemein, Gong - Taiji Ball

Das Ende vom Gong und der Anfang unseres Taiji-Balls

taiji on tour

Langsam und am Ende doch schnell verging unser 100-Tage Gong vom Taiji-Ball.

Am Mittwoch werden wir diesen ersten Taiji-Ball-Gong abschließen. Ja, den ersten, denn es werden weitere folgen. Lehrer Zhao hat zugesagt mit uns weiter um 6 Uhr in der Früh zu praktizieren.

Der Reihe nach:

Taiji-Ball unterwegs

Dank Ivo sind wir technisch optimal ausgestattet, sodass wir auch auf unserem Kurztripp ins schöne Winkeltal in Osttirol nicht auf unsere Morgen-Einheit verzichten mussten. Zuerst wollten wir sogar im Freien unseren Taiji-Ball durch das Bergpanorama kreisen, aber auf 1.400 m Höhe, in diesem fischen Sommer und um 6 Uhr war es dann doch recht zapfig. So sind wir an dem ersten Tag im Garten eher erfroren als ins Schwitzen gekommen. 😉

Unsere lieben Mit-Wanderer haben am Samstag um 8 Uhr beim „Guten Morgen Qigong“ auch mitgemacht. Wie du auf den Fotos sehen kannst, haben wir unter anderem die Berge etwas zur Seite gedrückt (Lieblingsübung Pushing-mountains).

 

pushing mountains

 

Taiji-Ball Einführung und Praxis

Unsere Begeisterung über diese sehr effektive Form des Taiji Balls, wollen wir weitergeben. Dazu beginnen wir gleich im Anschluss an unsere 100 Tage mit einer Morgen Taiji-Ball-Einheit um 7:15 Uhr. Wir werden immer schon etwas früher einschalten für eventuelle Fragen.

Für alle Interessierten, bietest sich die Einführungsstunde an. Am Sonntag, 26. Juli 2020 kannst du unter folgender Zoom Meeting-ID: 898 9444 1233 und Passwort: 406614 an einer Stunde zum Taiji-Ball teilnehmen. Dabei werden Ivo und ich erklären, auf was man besonders achten soll und wie der genaue Ablauf ausschaut. Da wir wie immer zu zweit sind, wird einer von vorne und einer von hinten zu sehen sein. Es ist eine feine Runde, in der natürlich gerne Fragen gestellt werden können.

Obwohl wir schon gleich 100 Tage praktizieren, haben wir immer noch das Gefühl, dass viel Spielraum nach oben ist. Unser Lehrer Zhao hat uns als nächstes Ziel 3 Jahre genannt. Also folgen dem ersten Gong noch weitere.

Hier eine Aufnahme vom Tag 97. Auf unserem Video-Kanal kannst du nochmals unseren Start anschauen und vergleichen.

 

 

Chinesisch-Stunde

Wenn du unseren Blog etwas verfolgt hast, ist dir sicher eine unterschiedliche Schreibweise von Taiji aufgefallen. Zuerst stand immer Tai Chi und jetzt Taiji. Liebe Freunde (deutschsprachige Chinesen) haben uns aufgeklärt, dass Tai Chi veraltet ist, aber immer noch wieder auftaucht. Richtig schreibt man jetzt Taiji.

再见 Zaijian = Auf Wiedersehen = Pfiati (Tirolerisch)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Siegfried Altrichter
22. Juli 2020 17:13

Bewundernswerte konsequente Arbeit von euch beiden! Schön wie ihr immer wieder motivierende Initiativen setzt.
Möge euer Fleiß auf möglichst viele Menschen ansteckend wirken!
Macht nur weiter so!
Herzliche Grüße
Sigi

Anna Maria
21. Juli 2020 13:29

Bin beeindruckt von den geschmeidigen Bewegungen. Bin auch beeindruckt von der Selbstdisziplin um sogar in den Bergen auf einer Hütte dem Üben treu zu bleiben. Das motiviert mich, meinen (fast) täglichen Übungen treu zu bleiben. Herzliche Grüße, Anna Maria