Allgemein, Gong - Taiji Ball

Tai Chi Ball Gong – Tag 12

orange für qo gong

Bei einem Gong, in unserem Fall dem Tai Chi Ball Gong, geht es vor allem darum seine eigene Willenskraft zu stärken und den inneren „Schweinehund“, wie es so schön heißt, zu überlisten….

Innerer Schweinehund

Was soll ich sagen: wenn der Wecker um 5:40 Uhr läutet – speziell heute am Sonntag – überlege ich schon kurz, was das soll. Mein Schlaf-Rhythmus hat sich noch nicht auf diese frühe Aufsteh-Zeit eingestellt, deshalb ist der innere Schweinehund noch recht groß.

Nach der Stunde also um kurz nach 7 Uhr ist alles anders. Ich bin begeistert, wie toll diese mobilisierende Aktivität war – und in meinem Überschwang denke ich dann, dass dieser Gong gar nie aufhören sollte. Dabei bin ich schon sehr froh, dass wir diese 100 Tage nicht alleine durchstehen müssen und die Gruppe meinen Ehrgeiz immens steigert. Es steht überhaupt nicht zur Debatte weiter zu schlafen.

Aufbau der Stunde

Zuerst gibt es immer etwas Theorie oder Fragen der Teilnehmer zum Tai Chi Ball. Da die Chinesen sehr geduldige und liebenswerte Menschen sind, wird jede Frage nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet. Wenn allerdings keine Lösung in Sicht ist, heißt es: „Weiter machen, das kommt später von selbst.“

Den Tai Chi Ball gibt es in 4 Variationen: Mit der linken Hand nach vorne und nach hinten – und natürlich auch mit der rechten. Bisher versuchten wir einfach die Hand möglichst gerade zu halten, ab sofort, gibt es tatsächlich einen Ball dazu. Die Chinesen verwendeten einen schweren Stein. So wild müssen wir nicht anfangen, deshalb gibt es eine Orange.

An manchen Tagen habe ich das Gefühl, jetzt hab‘ ich das System verstanden und weiß, wie es geht. Aber dann fühle ich mich wieder wie am ersten Tag.

So gesehen bin ich froh, dass wir noch weitere 88 Morgenstunden zur Verfügung haben, um eins mit dem Tai Chi Ball zu werden.

Fortschritt?

Ich persönlich habe das Gefühl, dass unser Qigong am Morgen durch das regelmäßige Üben des Tai Chi Balles an Tiefe gewonnen hat. Bei der Form selbst, haben wir noch Luft nach oben!! Aber entscheide selbst, ob wir uns schon verbessert haben:

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Iris
27. April 2020 16:08

Wow, das sieht bei euch richtig professionell aus. Ich selbst kann als Teilnehmerin des Gongs deinen Kommentar nur bestätigen: „Die Schulung des Willens“. Auch bei mir meldet sich jeden morgen der innere Schweinehund. Doch die Erfahrung in der morgendlichen Stille und bei Sonnenaufgang, die Übungen in der Gruppe unter Anleitung zu praktizieren, ist es etwas ganz Besonderes. Danke für eure Bestärkung daran teilzunehmen. Bei mir sieht es noch nicht so harmonisch aus. Um so mehr gibt es mir Ansporn weiterzumachen.
Und vielen herzlichen Dank für die Möglichkeit mit euch Zhineng Qigong zu praktizieren.
GLG Iris

Elisabeth Steuxner
27. April 2020 13:52

Wow… So toll zum Anschauen, vielleicht auch zum Mitmachen 🙂 bitte weiter eure Erfahrungen schreiben.
und übrigens, das Qi Gong am Morgen hat definitiv an Tiefe zugenommen, das ist für mich ganz deutlich zu spüren und eine wunderschöne Erfahrung… Danke euch beiden. Gruß Elisabeth

Luise
26. April 2020 19:47

Super diszipliniert, Ihr beiden!!